Download Attack And Defence by Mark Dvoretsky & Artur Yusupov PDF

By Mark Dvoretsky & Artur Yusupov

ISBN-10: 0713482141

ISBN-13: 9780713482140

Show description

Read or Download Attack And Defence PDF

Best games: chess books

Chess Fundamentals

J. R. Capablanca used to be an international Chess Champion and one of many maximum avid gamers in chess historical past, but he wrote little or no in regards to the video game. Chess basics, although more often than not for the start participant, includes important insights that would profit avid gamers in any respect degrees of knowing, together with masters. Capablanca explains:
·How to procure and nurture a handed pawn
·How to get and maintain the initiative
·Cardinal ideas for rook and pawn endings
·How to assault utilizing knight because the major force
·How to chop off enemy pieces
Chess basics is without doubt one of the jewels of chess literature.

The Benko Gambit Revealed

The Benko Gambit, named after the Hungarian participant buddy Benko, who pioneered it, has lengthy been a favourite starting of dynamic event chess gamers. This enjoyable consultant is a part of a chain that treats openings in a clean new approach. “First strikes” leads you thru the fundamentals as you begin the gambit.

Secrets of Grandmaster Play (Macmillan Chess Library)

This selection of John Nunn's video games comprises precious recommendation on calculation and good judgment which may still spill over into the reader's personal video games. John Nunn is a Grandmaster and writer of numerous books on chess. Pter Griffiths is an skilled chess instructor and the writer of "Exploring the Endgame".

Extra info for Attack And Defence

Sample text

Ein Stein als Solist Hier ist es ein einzelner Stein, der das gesamte Geschehen aktiv bzw. passiv bestimmt (256-268) (meist auch sämtliche Züge seiner Partei ausführt). Der Reihe nach sind das: als weiße Steine in 256-257 der König, in 258-259 die Dame, in 260 ein Turm, in 261-263 ein Läufer, in 264-265 ein Bauer; als schwarze Steine in 266 der König, in 267 die Dame und in 268 der Turm. II. Figurenduelle (außer Tempoduelle) (269-277) 269 und 270 zeigen Duelle eines und zweier weißer Türme gegen den sS, 271-273 solche zweier Türme gegen die sD, 274-276 eines wL gegen den sT und 277 gegen die sD.

In 67-68 geht es um die Deckung eines künftigen Fluchtfeldes des sK (ein ganz einfacher Fall war 17), in 69 und 70 um die Verhinderung einer Parade durch Wegzug bzw. Verlegung des Standfeldes einer weißen Figur, in 71 dabei um die Verlegung des Feldes, auf dem sie geschlagen werden kann; in 72-76 (auch 228) verschafft sich 35 eine Figur mit Tempogewinn die günstigere Stellung, 77-80 zeigen als Vorplan die weiße Vorausverstellung einer schwarzen Figur, und in 81-85 ist es ihre störende Masse oder Kraft, die die weiße Figur durch ihr Opfer beseitigt.

209-211) 3. Kritischer/antikritischer Zug beider Parteien In 209 folgt einem weißen ein schwarzer Anti-Grimshaw, in 210 trifft Weiß bei seinem Anti-Holzhausen Vorsorge gegen ein schwarzes parakritisches Manöver und in 211 durch einen Periinder gegen die Kombination Kling. IV. Tempoverlustkombinationen (212-240) (212-228) 1. Tempolenkungen Es sind dies logische Vorbereitungskombinationen, in denen der sofort ausgeführte Hauptplan daran scheitert, dass Weiß auf die schwarze Entgegnung keinen Wartezug hat (in Zugnot gerät), weshalb im Vorplan die schwarze Verteidigungsfigur vorab auf ihr Verteidigungsfeld gelenkt wird, wonach bei nunmehriger Ausführung des Hauptplans Schwarz in Zugzwang ist.

Download PDF sample

Rated 4.63 of 5 – based on 38 votes